Hot! Statistik zur Euro 2008

Schnelles Tor bei der Euro 2008

Das schnellste Tor: Luka Modrić von der kroatischen Mannschaft traf im Spiel gegen Österreich schon nach 3:35 Minuten. Er versenkte den Foulelfmeter souverän und Kroatien ging mit 1:0 in Führung.

Die meisten Torschüsse: Der Spanier David Villa zielte zwölf Mal auf das Tor der gegnerischen Mannschaft. Dicht gefolgt vom russischen Spieler Roman Pawljutschenko mit elf und von seinem Teamkollegen Fernando Torres, der zehn Torschüsse abgab. Der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo schoss acht Mal, Bastian Schweinsteiger und sein Teamkollege Lukas Podolski feuerten den Ball fünf Mal auf das Tor.

Die meisten Torschüsse pro Spiel feuerten Spanien (8,5), die Niederlande, die Schweiz und Portugal ab.
Die wenigsten Torschüsse pro Spiel machten Rumänien (2,3), Tschechien, Schweden, Deutschland und Frankreich.
Die meisten Torvorlagen machten der türkische Spieler Hamit Altintop und Cesc Fàbregas mit jeweils drei. Jeweils zwei Torvorlagen erreichten die deutschen Spieler Miroslav Klose, Bastian Schweinsteiger und Lukas Podolski.

Die meisten Paraden sahen die Zuschauer vom russischen Torhüter Igor Akinfejew (35), von Jens Lehmann (29), Andreas Isaksson (20) und Edwin van der Saar (20).
Durchschnittlich am wenigsten Gegentore kassierten Kroatien und Spanien mit nur 0,5 Toren. Die Deutschen mussten durchschnittlich 1,17 Tore pro Spiel wegstecken.
Am meisten ins Abseits bewegte sich die Nationalelf Portugals und Deutschlands mit je 17 Mal. Gleich dahinter reihten sich die Italiener und die Spanier, die je 15 Mal ins Abseits liefen.

Die meisten Fouls erlitten das spanische (116), das deutsche (100), das russische (80), das kroatische (78) und das portugiesische Team (78).
Der am öftesten gefoulte Spieler der EM war Michael Ballack – rund 16 Mal. Der Schweizer Valon Behrami, Luca Toni und der Spanier Marcos Senna wurden jeweils 14 Mal ausgebremst.

Der Spieler, der die meisten Fouls beging, war ebenfalls Michael Ballack – 22 Mal war er mit seinen Gegnern wenig zimperlich. Es folgten: David Villa, Marcos Senna und Sergio Ramos mit je 15 Fouls und Roman Pawljutschenko und Juri Schirkow mit jeweils 13 Fouls.

Am häufigsten foulten die Teams der Spanier (114), der Türkei (102), Russlands (94) und Deutschlands (93).
Der älteste Torschütze war der Österreicher Ivica Vastic: Mit 38 Jahren und 257 Tagen zeigte der Fußballstar, dass man nie zu alt für Tore ist. Niemals schoss ein älterer Spieler während einer EM-Endrunde ein Tor. Er traf am 12. Juni im Foulelfmeter gegen Polen zum 1:1.

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *