Hot! Eviva Espana – die Siegermannschaft

Spanien als Euro 2008 Sieger

„Campeones!!! Spanien verführt Europa! Es war herrlich, gerecht und notwendig!“ AS, Spanien
„Spanien gekrönt. Das ist die Mannschaft, die den besten Fußball seit langem spielt.“ L’Equipe, Frankreich

Spanien im Fußball-Rausch

So und so ähnlich titelten die Blätter Europas am darauffolgenden Tag des Finales. Die Freude über den schönen Fußball der Spanier erfasste alle Nationen. Der Sieg der spanischen Nationalelf wurde natürlich überschwänglich in ganz Spanien gefeiert. Als die siegreiche Mannschaft am Tag nach dem Endspiel in die Heimat zurückkehrte, bereiteten ihr tausende Fans einen überwältigenden Empfang. Im offenen Bus fuhren die Spieler vom Flughafen in Madrid zur Plaza de Colón – die Fans säumten die Straßen und stimmten Freudengesänge und Sprechchöre an. 65.000 Menschen feierten auf dem Platz in der spanischen Hauptstadt gemeinsam den Sieg ihrer Nationalelf.

Am darauffolgenden Tag wurden die Fußballspieler von König Juan Carlos und Königin Sofia empfangen und später vom spanischen Ministerpräsidenten José Luis Rodríguez Zapatero geehrt. Jeder Spieler erhielt vom spanischen Fußballverband 214.000 Euro Siegerprämie für den Gewinn des EM-Pokals.

Das beste Team der EM 2008

Die spanische Nationalmannschaft wurde vom Trainer Luis Aragonés betreut. Insgesamt gehörten 23 Spieler zum Kader, während der EM wurden 22 davon eingesetzt.
Torhüter: Iker Casillas, Pepe Reina
Abwehr: Carlos Marchena, Carles Puyol, Raul Albiol, Fernando Navarro, Joan Capdevila, Sergio Ramos, Alvaro Arbeloa, Juanito
Mittelfeld: Marcos Senna, Xavi, Cesc Fàbregas, Andres Iniesta, Santi Cazorla, Xabi Alonso, David Silva, Ruben de la Red
Stürmer: Fernando Torres, David Villa, Sergio García de Fuente, Daniel Guiza

Bereits im Vorfeld galt die Mannschaft Spaniens als das beste Team der kommenden Europameisterschaft. Vor der Endrunde war Spanien bereits aus 16 Spielen ungeschlagen hervorgegangen. Auch während des Turniers gewann die spanische Elf alle sechs Spiele, zu denen sie angetreten war. Mit einem schnellen Kurzpassspiel, auch Tiki-Taka genannt, großen technischen Fähigkeiten und Freude am offensiven Fußball übernahmen die Spanier in jedem Spiel schnell die Führung. Für eine gute Abwehr sorgten der spanische Torhüter Iker Casillas und die beiden Innenverteidiger Puyol und Marchena. In der Außenabwehr waren meist Ramos und Capdevila für den sicheren Rückhalt verantwortlich.

Weitere Perlen der spanischen Elf: Xavi sorgte mit seiner Dynamik für das hohe Tempo in der Mannschaft, Senna, Fàbregas und Iniesta spielten perfekt zusammen – Torres und Villa brachten die Angriffe mit ihren zielgenauen Kraftschüssen zum Abschluss. David Villa wurde mit vier Toren zum Torschützenkönig der gesamten EM 2008 gekürt.

Das All-Star-Team unter spanischer Flagge

Seit 1996 stellt die Expertenkommission der UEFA ein All-Star-Team zusammen, das aus den 23 besten Spielern der EM oder WM besteht: 2008 stand die „Mannschaft der Besten“ unter spanischer Flagge: Gleich neun spanische Spieler wurden in das All-Star-Team aufgenommen: Casillas, Carlos, Puyol, Senna, Xavi, Fàbregas, Iniesta, Torres und Villa.

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *