Hot! Fußball-EM 2012: So trainieren Iniesta, Podolski & Co

Die Übung macht den Meister…das gilt auch im Fußball. Ohne hartes Training ist noch kein Fußballer an die Weltspitze gekommen. Dabei müssen die Spieler nicht nur körperlich in Top-Form sein, sondern auch das Ballgefühl und das Zusammenspiel üben. Tägliches Kraft- und Ausdauertraining gehört zum Fußballeralltag dazu, hinzukommen noch zwei oder drei Stunden tägliches Balltraining auf dem Fußballfeld. Kurz vor der anstehenden Fußball-Europameisterschaft, die diesen Sommer in Polen und der Ukraine ausgetragen wird, haben sich die einzelnen Nationalteams in so genannte „Regenerationszentren“ zurückgezogen. Dort werden, abgeschottet von Öffentlichkeit und Presse, noch die letzten Trainingseinheiten absolviert.

Topfit in das Turnier

Die deutsche Mannschaft bereitet sich in einem Trainingscamp in Sardinien, Süditalien, auf das große Turnier vor. An der wunderschönen Costa Smeralda mit ihrem schönen Badestrand und türkisblauem Meer, gibt Trainer Jogi Löw der Mannschaft noch einmal den letzten Schliff. Die Mannschaft ist in einem Fünf-Sterne-Hotel im bekannten Badeort Porto Cervo untergebracht. Doch das Training birgt auch Gefahren: Der 33-jährige Stürmer Miroslav Klose hatte während des Trainings einen Schlag auf den Knöchel erhalten, lässt sich nun im Hotel auf Sardinien behandeln und muss eine Trainingspause machen. Zusammen mit Mario Gomez und Cacau ist Klose einer der drei Stürmer, den Trainer Joachim Löw in den deutschen Nationalkader berufen hat.

Mentaltraining: Fußball ist auch Kopfsache
Beim Fußballtraining kommt es allerdings nicht nur auf den Körper an: Der Kopf ist mindestens genauso wichtig. Deshalb reisen neben Masseuren und Therapeuten auch Sportpsychologen und Mentaltrainer mit. Diese Art des Trainings richtet sich auf handlungsbedingende und -regulierende Abläufe und stellt motivationale, emotionale und kognitive Prozesse des Sports in den Vordergrund. Die psychische Belastung und der Druck von außen können oftmals schwer auf der Seele der Fußballspieler lasten – Ziel des Trainings ist es, unbeschwerten Fußball zu spielen unter dem Motto: „Sei selbst dein größter Fan!“ Aus intensiven Einzelgesprächen entwickeln Sportpsychologen einen genau zugeschnittenen mentalen Trainingsplan und stärken dann die Motivation der Spieler und die Lust, die eigene Leistung kontinuierlich zu verbessern.

Trainings-Sommer
Die Fußball-EM eignet sich auch bestens, mal wieder den eigenen Schweinehund zu überwinden und Freunde und Bekannte zusammenzutrommeln, um ein gemütliches Fußballmatch im Park zu spielen. Denn das Tolle am Fußball: Der Sport macht nicht nur körperlich fit, sondern bringt auch noch gute Laune! Günstige, aber qualitativ hochwertige und funktionelle Trainingsanzüge sind natürlich ein wichtiges Utensil für jedes Match. Unter der Adresse http://www.trikot.com/Trainingsanzuege:::24.html finden Fußballfans eine große Auswahl an passenden Sportanzügen.

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *