HOGAST-Symposium 2017 in Salzburg – Mit Leichtigkeit durch eine Welt im Wandel

Unsere Welt befindet sich im Zustand permanenter Veränderung – neben den politischen Entwicklungen ist es auch die rasante Digitalisierung unserer Lebenswelten, die viele Menschen verunsichert. Sind diese Sorgen berechtigt? Welche Strategien können helfen, trotzdem gelassen in die Zukunft zu blicken?

Antworten darauf geben Wilhelm Schmid, Clemens Fuest, Marc Gassert und Daniel Domscheit-Berg beim 23. HOGAST-Symposium am 17. und 18. Oktober in Salzburg. Für die Verzauberung von Geist und Gaumen sorgen die amtierenden Weltmeister der Mentalmagie und fünf heimische Spitzenköche, die in einem kulinarischen Wettstreit um die Gunst der Gäste buhlen werden. Die Moderation übernehmen Katrin Prähauser und Alfons Haider.

Bild:    HOGAST/Andreas   Hauch	   

HOGAST-­‐‑Geschäftsführerin  Barbara  Schenk  will  mit  dem  Symposium   den  Mitgliedern  und  Partnern  nützliche  Wege  in  die  Zukunft  aufzeigen.    Bild:HOGAST/Andreas Hauch  

 

Gelassenheit, innere Stärke und geistige Balance – Sehnsüchte, die in unserer turbulenten Welt oft kaum mehr realisierbar scheinen. Die vier Top-Speaker der diesjährigen Herbstveranstaltung der HOGAST zeigen einerseits Wege auf, wie jeder Einzelne wieder mehr Glück und Leichtigkeit in sein Leben bringen kann und andererseits, dass Veränderungen durchaus ihre Berechtigungen haben. Den Auftakt macht Bestsellerautor und Lebenskunstphilosoph Wilhelm Schmid.

Obwohl die Moderne für ihn keine entspannte Zeit ist, sieht er Gelassenheit dennoch als wesentliches Zukunftsprinzip und zeigt in zehn praktischen Schritten, wie jeder zu mehr innerer Ruhe finden kann. Auf diese positive Einstimmung folgt Clemens Fuest, einer der bedeutendsten Ökonomen Deutschlands und Präsident des ifo-Instituts. Er widmet sich den politischen Aspekten und Krisen unserer Zeit und macht deutlich, welche Antworten Europa und die Welt auf politische Erdbeben wie Donald Trump, Brexit und Co. geben können.

Fuest erörtert außerdem, wie vermeintlich verstaubte christliche Tugenden dazu beitragen können, Vermögen aufzubauen und reich zu werden. Leichtigkeit durch Disziplin in Zeiten des Wandels Den zweiten Tag eröffnet Marc Gassert, der blonde Shaolin. Gassert erlernte bei namhaften Großmeistern nicht nur verschiedene asiatische Kampfkünste, sondern machte sich auch die Philosophie und Gedankenwelt der Shaolin zu eigen. Sein Credo: In Zeiten, in denen alles schwierig und kompliziert erscheint, hilft Disziplin am besten unsere Ziele zu erreichen – beruflich und privat.

Er zeigt, wie es möglich ist, mit der Disziplin der Shaolin zu mehr Leichtigkeit, Erfolg und Zufriedenheit zu gelangen. Um Veränderung und Transformation geht es auch im letzten Vortrag von Daniel Domscheit-Berg. Der Informatiker referiert über die Digitale Revolution und macht klar, wie gut es ist, dass sich die Welt verändert. Domscheit-Berg weiß wovon er spricht: Der ehemalige Sprecher der Enthüllungsplattform WikiLeaks gilt als Koryphäe auf dem Gebiet der Digitalisierung.

Ein zauberhafter Abend für Geist und Gaumen

Einen in jeder Hinsicht magischen Abend, der seine Teilnehmer nicht wie gewohnt bestens unterhalten, sondern richtiggehend verzaubern wird, bietet das Programm der diesjährigen Abendgala. Mit Thommy Ten und Amélie van Tass lässt die HOGAST ihre Gäste zunächst von zwei absoluten Weltstars der Magierszene in ihren magischen Bann ziehen. Die beiden Niederösterreicher sind amtierende Weltmeister der Mentalmagie und wurden im Frühling 2017 als erstes europäisches Paar mit dem „Academy of Magical Arts“-Award ausgezeichnet, dem Oskar der Zauberkunst.

Mit der Kunst des Gedankenlesens und spektakulären Illusionen machen sie sich daran, die Grenzen der menschlichen Wahrnehmung zu sprengen. Eine kulinarische Verzauberung verspricht schließlich das viergängige Galamenü, das auch heuer wieder von absoluten Top-Köchen zubereitet wird.

Kulinarischer Wettstreit heimischer Spitzenköche

Besondere Spannung verheißt dieses Mal ein kulinarischer Wettstreit, in den sich fünf österreichische Top-Talente begeben werden. Die Teilnehmer sind aber nicht nur die Genießer des viergängigen Spitzenmenüs, sondern auch Live-Jury beim Voting um das beste Gericht.

Um die Gunst des Publikums buhlen Haubenkoch Philip Rachinger vom Mühltalhof in Neufelden/Oberösterreich (Vorspeise), Hartmut Rameder und Erwin Windhaber von der Hofmeisterei Hirtzberger in Wösendorf/Niederösterreich (Zwischengang). Dritter Küchenmagier im Bunde und verantwortlich für den Hauptgang ist Koch-Staatsmeister Michael Ploner vom Alpen Comfort Hotel Central in Nauders/Tirol. Einen zauberhaft-süßen Abschluss verspricht schließlich das Dessert von Peter Troißinger jun. vom Restaurant-Kunsthotel Malerwinkel in Fehring/Steiermark.

Moderation vom Feinsten

Alfons Haider, der aus der österreichischen TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken ist, wird beschwingt durch die Abendveranstaltung führen. Die Tagesveranstaltung im Salzburg Congress wird die sympathische Tirolerin Katrin Prähauser moderieren, die als Gesicht der „Servus Nachrichten“ bekannt ist und sich als Journalistin seit 12 Jahren mit dem politischen Weltgeschehen beschäftigt.

Anmeldung und Details zum Hogast Symposium

Barbara Schenk empfiehlt auch dieses Jahr wieder eine rasche Anmeldung: „Ich freue mich sehr, dass wir für unsere Mitglieder wieder so herausragende Vortragende gewinnen und eine wirklich magische Abendveranstaltung aus dem Hut zaubern konnten. Die Karten werden sich gewohnt schnell verkaufen“. Details und Tickets sind auf http://events.hogast.at/symposium/ zu finden.

Die HOGAST im Detail

Die HOGAST ist mit rund 2.800 Mitgliedsbetrieben und einem Umsatz von 869,9 Millionen Euro die Einkaufsorganisation für Hotellerie und Gastronomie in Österreich. Den süddeutschen Raum betreut das Tochterunternehmen mit Sitz in München. Teil der HOGAST-Gruppe sind auch die HOTEL GASTRO POOL GmbH speziell für kleinere Hotel- und Gastronomie-Betriebe sowie die HANDOVER Beschaffungsdienstleistungs-GmbH für Einrichtungen aus dem Pflegebereich. Mitgliedsbetriebe genießen beste Konditionen und optimierte Prozesse.

Dafür bündelt die HOGAST das Einkaufsvolumen in allen wichtigen Bereichen: Von F&B über Verbrauchs- und Investitionsgüter bis hin zu Energie und Versicherungen.

Der Gruppeneinkauf ist dabei ein effektives Instrumentarium. Zentrales Element der Dienstleistungen ist die lieferantenübergreifende Online Bestellplattform EasyGoing. Darüber hinaus bietet die HOGAST wertvolle Beratung und Services zu einzelnen Produkten und Themen wie Investitionen, Energieeffizienz, Personal, Versicherungen und Finanzdienstleistungen.

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *