Hot! Kitz: Schöner Wohnen – Tür an Tür mit (Fußball-)Stars

Mit einem Fußballstar am Wochenende ein wenig kicken und Pässe üben? Oder mit einem Abfahrtssieger Schwünge in den Schnee ziehen? Wer in Kitzbühel wohnt, kann diese (sportliche) Chance möglicherweise wahrnehmen. Der legendäre Skiort, der jede Wintersaison internationale Touristen aus aller Welt anzieht, bietet schöner Wohnen in prominenter Nachbarschaft.

Europas Ski-Eldorado
Den Traum von einem Haus in Tirol träumen also nicht nur Tiroler, sondern auch begeisterte Skifahrer aus den Nachbarländern Italien und Deutschland. Besonders viele Deutsche zieht es in den Tiroler Ort: Sie werden von der zauberhaften Bergwelt und dem urigen Tiroler Flair angelockt. Hunderte Pistenkilometer und eine moderne Ski-Infrastruktur machen das Örtchen zu dem Ski-Eldorado Europas.

Weil Kitzbühel sowohl in als auch außerhalb von Österreich also äußerst beliebt ist, sind es die relativ hohen Grundstückspreise, die die größte Hürde zum Traumhaus in Kitz darstellen. Neu renovierte, ausladende Häuser mit jeglichem Komfort gibt’s in Kitz etwa ab 3 Millionen Euro. Wer etwas darunter sucht, tut sich schwer. Für die Realisierung des Traums braucht es auf alle Fälle einen starken Partner, z.B. die Raiffeisen Immobilien Treuhand Kitzbüheler Alpen GmbH, die optimale Verbindungen zu Immobilienfachleuten, Käufer und Verkäufer pflegt.Tipp: Vorher informieren und dann ein ideales Haus in Tirol sichern.

Prominenz verpflichtet!
Angesagte Adressen gibt es in Kitzbühel genug – so dass sich Profifußballer gerne in dem bezaubernden Örtchen niederlassen. Hier gilt das Motto: „Gleich und gleich gesellt sich gern“. Prominenz ist in Kitzbühel Alltag: Karl Heinz Grasser und seine Fiona Swarovski, Hansi Hinterseer, Boris Becker oder Uschi Glas wohnen gleich nebenan. Somit werden selbst Starkicker wie „ganz normale Menschen“ behandelt – schließlich ist man Stars gewöhnt.

Diskretion ist in Kitz schon lange das oberste Gebot – und seit jeher sind alle Hotelbesitzer und Partyveranstalter damit gut gefahren. Fußballer, Skifahrer & Co. brauchen schließlich ihre Privatsphäre, um sich voll auf das Training konzentrieren zu können. Nicht umsonst heißt es: Prominenz verpflichtet!

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *