Hot! So gelingt der Fußball-Sommer!

Das Warten hat endlich ein Ende! Nun steht wieder ein Fußball-Sommer vor der Tür! Es wird gemeinsam gefeiert, gelacht und Fußball geschaut. In zahlreichen Städten Mitteleuropas werden auch heuer Public Viewing Arenen aufgebaut, in denen hunderte Fans gemeinsam vor riesigen Leinwänden die wichtigsten Spiele mitverfolgen können. In ganz Österreich und Deutschland werden in fast allen größeren Städten Public Viewing Arenen zu finden sein. In diesem Jahr findet die EM in Polen und der Ukraine statt, das erste Spiel wird am 8. Juni in Warschau angepfiffen – dann steht Gastgeber Polen der griechischen Nationalelf gegenüber.

Die Lieblingsmannschaft
Das wichtigste für einen gelungenen Fußball-Sommer ist natürlich: Eine Lieblingsmannschaft! Generell ist das natürlich die Nationalelf des eigenen Landes, doch einige Europäer, beispielsweise die Österreicher und Schweizer, haben es in dieser Hinsicht natürlich schwer. Ihre Mannschaften sind, na ja sagen wir, nur manchmal Teilnehmer bei EM- oder WM-Turnieren. Doch auch die Fußballfans ohne Nationalteam bei der EM können mitfiebern. Sie können sich ganz einfach irgendein anderes Team auswählen, das ihnen sympathisch ist – und deren Spiele mitverfolgen und mitfiebern.

Sommer, Sonne und Zeit
Eine weitere wichtige Zutat für den gelungenen Fußballsommer ist natürlich Sonne und viel Freizeit. Wer Überstunden im Büro abarbeitet, während die anderen vergnügt im Park Fußball gucken, wird weniger Freude an der EM haben. Deshalb eine goldene Regel: Bis Anfang Juni die Berge an Arbeit schnellstmöglich schrumpfen lassen und im Mai noch ordentlich Überstunden leisten. Spätestens ab Mitte Juni muss genügend Zeit für Fußball sein! Absoluter Pflichttermin ist natürlich das Finale am Sonntag, dem 1. Juli. Also diesen Tag im Terminkalender rot anstreichen und auf alle Fälle freihalten!

Kurztrip gen Osten
Wer Osteuropa noch nicht kennt und bis jetzt weder in Polen noch in Warschau war, kann die Fußball-EM für einen Kurztrip gen Osten nutzen. Auch dann, wenn keine Stadionkarten mehr ergattert werden konnten – die Stimmung in den Hauptstädten Warschau und Kiew ist sicherlich überwältigend! Also nichts wie los zur 14. Europameisterschaft!

Public Viewing und Gartenpartys

Wer zu dichte Menschenmassen lieber meidet, kann mit seinen Freunden einfach eine Fußball-Gartenparty feiern! Die wichtigsten Zutaten: Viel Bier, eine große Leinwand oder einen Flat-TV, einen Grill und natürlich Flaggen, Schals und Fahnen in den Farben der Lieblingsmannschaft! Wer sich nicht nur mit dem Zuschauen begnügen möchte, kann gleich ein kleines Fußballturnier zwischen Freunden und Nachbarn auf die Bühne stellen. Passende Fußball-Trikotsätze gibt es hier. Für Couch-Fans ist ein Tischfußball ideal, um selbst etwas Fußball-Fieber zu erleben.

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *