Tirol braucht mehr Pflegekräfte

Tirol hat die größte Lebenserwartung aller Regionen Österreichs. Deshalb sind Experten besorgt und sind der Meinung, dass diese weiter anwachsen wird. Deshalb wird der Druck auf den Arbeitsbereich der Pflege in Tirol enorm hoch, dass das Ausbildungszentrum versuchen muss, ein Plus von 15 % an Ausbildungsplätzen zu verschaffen.

Daher möchte Tirol mehr Kurzzeitpflege-und Tagespflegeeinrichtungen aufbauen, jedoch werden dafür ca. 2600 Pflegekräfte in den kommenden zehn Jahren benötigt, was sich als problematisch erweisen kann, da er eine Ausbildung dieses Berufes erst ab dem 17. Lebensjahr möglich ist.

Ein weiteres Problem, welches gelöst werden muss, ist, dass die ausgebildeten Krankenpfleger durchschnittlich nur 14 Jahre in diesem Beruf tätig sind. Dementsprechend muss man laut einer Aussage des AZW-Leiters diese erhöhen, indem zum Beispiel ideale Arbeitszeiten und Teilzeitjobs als Pfleger geschaffen werden. Um mehr Menschen für den Beruf zu begeistern, ist es außerdem notwendig, die Konditionen des Gehaltes aufzustocken. Zudem versucht das AZW das Ausbildungsangebot zu steigern, denn es ist jederzeit wichtig, auf das Futuristische zu reagieren.

Bild: rosmary, flickr

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *